TSG Reutlingen
  • Handball: M1 in Esslingen vor hoher Auswärtshürde

    (handball)

    Open or Close

    2019-02-21 TSG M1-TEAM Esslingen-32

    Spielszene aus dem Hinspiel: Johannes Carle

    M1 in Esslingen vor hoher Auswärtshürde

    Die M1 der TSG Reutlingen steht bei ihrem Gastspiel am Sonntag (18.00 Uhr, Schelztor-Sporthalle) bei der TEAM Esslingen vor einer ebenso unangenehmen wie schweren Auswärtsaufgabe. Die sich in einer Ergebniskrise befindlichen Achalmstädter wollen in der Neckarstadt den Negativlauf der vergangenen vier Spiele ohne Punktgewinn beenden und beim mit 21:17 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz notierten Gastgeber endlich wieder etwas auf der Habenseite verbuchen. „Ich erhoffe mir ein Spiel auf Augenhöhe. Vermutlich werden wieder Kleinigkeiten den Ausschlag geben. “, so TSG-Coach Marcus Grimm.

    Das Hinspiel konnte die TSG nach einem für Reutlinger Verhältnisse wahren Offensivfeuerwerk mit 33:27 siegreich gestalten.

  • Achter Jugendspielbericht: 2019 in der Übersicht

    (handball)

    Open or Close

    Die Jugendspiele 2019 in der Übersicht

    j YVPn5S

    MJB – Von knappen Punkten, herben Niederlagen und starken Kämpfen

    03.02.2019    TSG Reutlingen        HSG BB/Sifi        31 : 31
    10.02.2019    SV Magstadt        TSG Reutlingen        35 : 26
    17.02.2019    TSG Reutlingen        JSG Echaz-Erms 3    19 : 22

    Die MJB ist gegenwärtig auf dem Siebten Platz in einer 10er-Gruppe, Bezirksklasse.

    WJB – Die Mädels marschieren, können aber gegen die besten Zwei nicht punkten

    26.01.2019        TV Rottenburg                TSG Reutlingen               18 : 15
    02.02.2019        TSG Reutlingen               HSG BB/Sifi 2                   30 : 15
    03.02.2019        TSG Reutlingen               TSV Altensteig                 36 : 10
    17.02.2019        TSG Reutlingen               SG Tübingen                    22 : 15

    Die WJB ist in der 9er-Bezirksklasse auf dem Dritten Tabellenplatz.

    MJC-1 – Achalm-Fighter mit bisher sehr erfolgreicher Rückrunde

    26.01.2019        TG Biberach                    TSG Reutlingen               19 : 19
    03.02.2019        TSG Reutlingen               JSG Echaz-Erms              31 : 33
    10.02.2019        Spvgg Mössingen           TSG Reutlingen               23 : 31
    16.02.2019        TSG Reutlingen               JSG Blau-Söflingen         26 : 25

    Die MJC-1 hat sich damit in der Landesliga auf Platz 5 in der 9er-Liga hochgekämpft.

    Spielbericht zu Biberach - Achalm-Fighter kommen mit blauem Auge davon

    Nach einer 4-wöchigen Pause und einem Sieg zum Rückrundenstart mussten unsere Jungs vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zur TG Biberach. Das Team hatte einiges vor: Hier wollte man gegen den Tabellenletzten aus Biberach an die Leistung des letzten Spieles anknüpfen und die 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

    Es kam anders als erhofft: Von Spielbeginn an konnte man sich, trotz vielen Möglichkeiten und 2 bärenstarke Torhütern, nie deutlich absetzen. Das Team ging zwar immer mit 1-2 Tore in Führung und gab diese bis zur Halbzeitpause nie ab. Doch Chancen und erneut viele technische Fehler verhagelten die Stimmung. In der 2. Hälfte des Spiels sollte es nicht besser werden. Kurz vor der 40. Min. passierte es dann, dass sich der Gegner den Ausgleich erkämpfen konnte. Bei einem Stand von 17:18 für unsere Jungs nahm das Trainergespann Laki & Mäx 4,5 Min. vor Schluss eine Auszeit um die Jungs nochmal auf die letzten Spielminuten einzustellen. Vorgabe war es, zu versuchen, mit Druck aufs Tor lange Angriffe zu Spielen. Doch das konnte das Team nicht in die Tat umsetzen. Zwar konnte direkt nach dem Time-Out ein Treffer erzielt werden und den Vorsprung auf 2 Tore erhöhen. Diesen Vorsprung konnte ärgerlicherweise nicht gehalten werden und nach 2 unnötige Ballverluste im Angriff ist es sogar dem Gegner kurz vor Schluss auszugleichen. Die letzten 2 Minuten sollten nun ein Krimi werden. Keins der beiden Teams war in der Lage, noch ein Tor zu erzielen, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

    In den letzten 20 Sek. vor Spieleende war dann für unsere Team in Ballbesitz die Chance das Spiel doch noch zu gewinnen. Aber dann: 10 Sek. vor Schluss Ballverlust unseres Teams – Gegenstoß TG Biberach – Foul an den gegnerischen Konterspieler – 7 Meter mit dem Schlusspfiff – TG Biberach wirft – Torwart hält. Unentschieden gerettet!!!An diesem Tag kann das Team von Glück reden und froh sein, dass sie 2 so bärenstarke Torhüter als Rückhalt haben.

    Es spielten:Im Tor: Felix S., Sascha W.Feldspieler: Florian G. (1 Tor), Jan Lukas T. (3), Frieder H. (2), Leo W. (5), Marco C. (3), Marko V. (2), Hannes A. (1), Maurice R (1), Bruno K. (1)

    WJC: Die WJC zeigt positive Entwicklung und holt den ersten Punkt

    26.01.2019        TV Rottenburg                TSG Reutlingen               15 : 15

    MJC-2: Die "Zweite" der MJC sichert sich den zweiten Platz, kann aber nicht oben angreifen

    09.02.2019    TSV Betzingen        TSG Reutlingen        29 : 15
    16.02.2019    TSG Reutlingen        TV Rottenburg        24 : 18

    Die MJC-2 überzeugt in der Bezirksklasse, und steht auf dem zweiten Platz der 7er Gruppe.

    Zum Rottenburgspiel:

    Für die männliche C2 Jugend ging es am Wochenende beim Spitzenspiel gegen Angstgegner Rottenburg um Platz 2.

    Die Mannschaft von Trainergespann Karagianis / Bahnmüller zeigtesich hochkonzentriert und gut eingestellt. Die Vorgabe war durch Ball klauen und gutes Verschieben in der Abwehr den Rottenburgern den Zahn zu ziehen. Das gelang sehr gut. Durch schnelle Beine und Hände trieben sie die Rottenburger zu vielen Fehlpässen. In den ersten Minuten trafen die Achalmstädter aber nur den Pfosten, bis der Bann durch Christos Karagianis gebrochen wurde. Von da an lief das Spiel für die Reutlinger wie am Schnürchen. Vor allem die Abwehrarbeit war allererste Sahne. Nicht umsonst haben die Achalmstädter die zweitbeste Abwehr in der Bezirksklasse. Mit einem 13:8 ging es in die Pause.

    Nach der Pause brach die C2 kurz ein und die Rottenburger kamen auf 2 Tore heran. Dann kam die Zeit von Torwart Simon "Hexer" Schwaiger. Der "Hexer" wuchs über sich hinaus und hielt jeden Wurf der aufs Tor kam.Als die Mannschaft wieder zu sich fand machte sie durch  eine hervorragende Offensive alles klar und gewann am Ende mit 6 Toren Vorsprung. Damit steht die C2 , 3 Spieltage vor Schluss , auf Platz 2.

    Es spielten für die TSG Reutlingen: Simon Schwaiger,Benjamin Schatz,Finn Messmer(1),Anton Schneider(3),Hannes Hoss(1),Mika Ebering(1), Julian Seidel(9),Christos Karagianis(4/1),Philipp Häußler(1),Finn Lübben,Belmin Hatic(4),Leonardo Leone.

    GJD-TSG: Das Team um Trainerduo Greve/Hativ bestätigt positive Entwicklung, holt aber keine Punkte

    16.02.2019        JSG Echaz-Erms 3           TSG Reutlingen               12: 10
    16.02.2019        TSG Reutlingen               TSV Schönaich                7 : 16

    GJD-TSV Eningen: Die Kooperationsmannschaft zementiert den zweiten Platz

    10.02.2019        TSV Eningen                    SG Tübingen                    27 : 10
    17.02.2019        TSV Eningen                    Spvgg Renningen            24 : 13

    GJE: Positive Stimmung nach Spieltag

    02.02.2019        JSG Echaz-Erms 2           TSG Reutlingen               2 : 4

     

  • Vereinsmeisterschaften am 02.03.19 am Hochlitten / Riefensberg

    (schneesport und triahtlon)

    Open or Close

     

  • Handball: M1: TSG erneut mit Heimniederlage

    (handball)

    Open or Close

    2019-02-16 TSG M1 LL-2-HSG Rottweil-30Torhüter Jakob Muz bei seinem Einsatz für den zwischenzeitlich verletzten Rok Selakovic

    TSG erneut mit Heimniederlage

    Die Landesliga-Handballer der TSG Reutlingen zogen im Duell gegen den starken Aufsteiger HSG Rottweil durch eine in der Entstehung unglückliche aber durchaus vermeidbare 19:21 (13:10)-Niederlage erneut den Kürzeren, belegen aber weiterhin den achten Tabellenplatz. „Mit dem Ergebnis sind wir alle selbstverständlich nicht zufrieden, denn ein Sieg lag durchaus im Bereich des Möglichen. Kämpferisch haben wir uns allerdings nichts vorzuwerfen!“, so TSG-Coach Marcus Grimm nach der Partie.

    Die Begegnung gegen die Schwarzwälder begann konfus, denn beide Teams überboten sich förmlich im Produzieren von technischen Fehlern und Auslassen bester Torgelegenheiten. Deutlich spürbar war im Reutlinger Lager zudem das Fehlen der Stammspieler Billy Bantle und Levi Leyh. „Auch wenn dieser Umstand niemals als Alibi herhalten darf, bekommen wir diese Saison die volle Breitseite des Verletzungspechs ab!“, so Grimm frustriert nach der vierten Niederlage in Folge. „Auf der anderen Seite haben wir einen ausreichend großen Kader. Da habe ich mir von dem einen oder anderen mehr erwartet!“.

    Nachdem sich die TSG in der Anfangsphase einem 3:6 (11.) gegenübersah, fand man in der Folgezeit von Minute zu Minute bessere Lösungen gegen die offensive Rottweiler Deckung, stellte beim 7:7 (19.) den Gleichstand her und konnte – gestützt auf eine konsequente Abwehr – bis zur Halbzeit auf 13:10 vorlegen. Nach dem Seitenwechsel stellten die Gastgeber taktisch um, was den Reutlinger Angriffsfluss zunehmend beeinträchtigte. „Wir müssen das als Lernprozess begreifen. Von den Führungsspielern verlange ich in solchen Phasen aber deutlich mehr Verantwortungsbewusstsein!“, legte der Reutlinger Kommandogeber den Finger in die Wunde. Denn anstatt das Spiel strukturiert zu gestalten – beim 16:15 (42.) war ein Sieg durchaus in Reichweite – agierte man im Positionsangriff viel zu hektisch, verstrickte sich zum wiederholten Male in Einzelaktionen oder traf falsche Entscheidungen. „Wenn man in der zweiten Halbzeit bis zur 50. Spielminute lediglich drei Tore wirft, braucht man nicht lange nach dem Grund der Niederlage suchen. Da muss von uns aus dem Rückraum deutlich mehr kommen!“, so TSG-Spielmacher Johannes Carle gleichermaßen enttäuscht und selbstkritisch. Ins aktuelle Bild passte zudem, dass man in der spielentscheidenden Phase nach einem unglücklichen Zusammenprall mit einem Rottweiler Gegenspieler minutenlang auf Torhüter Rok Selakovic verzichten musste. Der aus der 2. Mannschaft aufgerückte Jakob Muz machte seine Sache ordentlich, konnte allerdings nicht verhindern, dass in den letzten Minuten der Begegnung die Gäste die Möglichkeit ergriffen, ihrerseits auf 16:18 (52.) vorzulegen. Reutlingen stemmte sich gegen die Niederlage und stellte beim 17:18 (54.) und 18:19 (57.) jeweils den Anschluss her. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen, sodass man abermals mit hängenden Köpfen vom Parkett schleichen musste.

    „Alles Jammern hilft nichts und bringt uns kein Stück weiter! Wir gehen da gemeinsam durch und holen schleunigst die noch fehlenden Punkte, um nicht noch unten rein zu rutschen!“, demonstriert TSG-Trainer Grimm im Hinblick auf die bevorstehende Saisonzielgerade trotz der vielen Nackenschläge Geschlossenheit.

  • Handball: M1: TSG Heimspiel gegen Rottweil

    (handball)

    Open or Close

    Foto Vorbericht kl

    TSG Heimspiel gegen Rottweil

    Die TSG Männer 1 treffen am kommenden Samstag auf den Aufsteiger und Tabellensechsten aus Rottweil. "Die HSG hat sich in der Liga etabliert und gefestigt" so Trainer Marcus Grimm, der nach der enttäuschenden Niederlage vom vergangenen Wochenende in Dettingen eine Reaktion von seiner Mannschaft erwartet.

    Im Hinspiel musste sich die TSG knapp geschlagen geben und möchte nach dem Spiel wieder mit einem positiven Punktekonto in der Tabelle wieder nach oben klettern. "Wir haben unter der Woche konzentriert gearbeitet und meine Jungs haben die Botschaft verstanden" so der Reutlingen Kommandogeber.

    War die TSG am vergangenen Wochenende noch ersatzgeschwächt, so lichtet sich so langsam das Lazarett. Anpfiff ist um 19:30 Uhr in der heimischen Storlach-Halle.

  • Handball: M1: Nächster Neuzugang für die Handballer der TSG Reutlingen

    (handball)

    Open or Close

    Mannschaftsfoto2018 kl

    Nächster Neuzugang für die Handballer der TSG Reutlingen

    Bei der TSG Reutlingen geht es Schlag auf Schlag. Während im Hintergrund bereits seit mehreren Wochen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren laufen, konnte nun mit Kai Kussmann (TSV Urach) ein weiteres, hoffnungsvolles Talent unter die Achalm gelotst werden.
    Der in Reutlingen wohnhafte Azubi, der in der Jugend mehrere Mannschaften auf HVW-Ebene durchlief, soll vor allem mit seiner Dynamik auf der Rückraum-Links-Position für zusätzliche Gefahr sorgen. „Kai hat einen unwiderstehlichen Zug zum Tor und passt von seiner Persönlichkeit hervorragend zu unserem jungen Team!“, so der Sportliche Leiter Alexander Steuer voll des Lobes über seinen 18jährigen Neuzugang. „Er bekommt bei uns die Zeit und die Ruhe, sich auf HVW-Ebene weiter zu entwickeln. In ihm steckt riesiges Potenzial!“, ist TSG-Trainer Marcus Grimm davon überzeugt, dass Kussmann den bestehenden Kader weiter aufwerten wird. Die Kaderplanungen des derzeitigen Landesliga-Achten sind somit weitestgehend abgeschlossen. Es gibt noch gewissen Handlungsbedarf, aber wir wollen auch hier bald Klarheit haben.“, wartet auf Steuer noch etwas Arbeit.

  • Handball: M1: TSG mit Debakel

    (handball)

    Open or Close

    2019-02-09 TSV Dettingen-TSG M1-26

    Max Ludescher: einer der erfolgreichsten Werfer an diesem Abend

    TSG mit Debakel

    Einen Abend zum Vergessen erlebten die Landesliga-Handballer der TSG Reutlingen beim 25:34 (12:12)-Debakel beim Tabellenvorletzten TSV Dettingen/Erms. Durch die dritte Niederlage in Folge rutschten die Achalmstädter weiter ab und belegen nun mit 18:18 Punkten den achten Tabellenplatz. „Während der erste Durchgang mit viel Wohlwollen noch halbwegs in Ordnung war, haben wir in der zweiten Halbzeit einen peinlichen und völlig blutleeren Auftritt hingelegt. Wir haben in der Abwehr gefühlt jeden Zweikampf verloren!“, zog ein maßlos enttäuschter TSG-Trainer Marcus Grimm nach der deftigen Klatsche Bilanz.

    Dabei begann die Begegnung aus Reutlinger Sicht gegen die sich in akuter Abstiegsnot befindlichen Ermstäler durchaus erfolgsversprechend, denn nach ausgeglichenem Start und dem zwischenzeitlichen 3:3 (7.) zog die TSG über 3:5 (10.) auf 4:7 (12.) davon. Doch bereits in dieser Phase agierte man im Angriff abermals viel zu hektisch und verstrickte sich in unzähligen Einzelaktionen. Technische Fehler und mangelhaftes Abschlussverhalten verhinderten darüber hinaus eine höhere Führung. „Einfachste Vorgaben wurden nicht umgesetzt. Diese Undiszipliniertheiten haben den am Boden liegenden Gegner zunehmend aufgebaut!“, so Grimm stinksauer. So kam es, dass Dettingen Lunte roch und nach dem 7:9 (19.) – in der Folge wurden zwei Strafwürfe und mehrere Gegenstöße nicht verwandelt – zum 9:9 (24.) ausgleichen und das Spiel bis zum 12:12-Halbzeitstand ausgeglichen gestalten konnte.

    Nach dem Seitenwechsel gingen beide Mannschaften im Gleichschritt bis zum 15:15 (37.) weiter, ehe das Unheil für die ersatzgeschwächte TSG Reutlingen ihren Lauf nehmen sollte. In einer Phase, in der weniger das Spielerische, sondern das Kämpferische im Mittelpunkt stehen sollte, bissen sich die Hausherren zunehmend in die Partie, übernahmen fortan die Kontrolle und gingen mit 19:15 (42.) in Front. Reutlingen stellte die Abwehr auf eine offensive 4:2-Variante um, um die dominanten Halbspieler Bauknecht und Fritz aus dem Spiel zu nehmen. Diese Maßnahme fruchtete kurzzeitig und man kam beim 22:19 (47.) durch den insgesamt sechs Mal erfolgreichen Maximilian Ludescher wieder etwas in Schlagdistanz. Doch Dettingen fand zunehmend erfolgsversprechende Lösungen und zerlegte die in den letzten zehn Minuten völlig indisponierte und sich ihrem Schicksal ergebende Reutlinger Defensive in ihre Einzelteile, sodass letztendlich die höchste Reutlinger Niederlage der letzten beiden Landesligaspielzeiten zu Buche stand.

    Bereits am Samstag (19.30 Uhr, Storlachhalle) wartet mit dem starken Aufsteiger HSG Rottweil ein harter Brocken auf die Reutlinger.

    Es spielten:

    Dettingen. Maginski, Bader – Müller (1), Fritz (6), Brodbeck (4), Hail, Muckenfuß, Bauknecht (7), Krohmer (2), Schmauder, Euchner (9/3), Weber (3), Trost (2)

    Reutlingen: Selakovic, Meier – Löchle (1), Mayer, Ofenheusle (4), Groß (4), Greve (6/2), Ludescher (6), Leyh (2), Drosson (2), Wiedwald

    Strafwürfe: TSV 3/3 – TSG 5/2 (Greve scheitert 2x, Leyh 1x an Bader)

    Zeitstrafen: TSV 4 – TSG 7

  • Badminton - Bericht vom letzten Spieltag

    (badminton)

    Open or Close

    Am Samstag, 09. Februar 2019 hatten wir unseren letzten Heimspieltag in dieser Saison in der AEG Spoprthalle. 

    Es trat an, der SV Felldorf. 

    Leider konnten wir nur zwei Spiele gewinnen, das Damendoppel mit Sandra und Marie und das Dameneinzel, bei dem wie gewohnt Sandra an den Start ging. 

    Alle anderen 6 Punkte konnte der SV Felldorf für sich verbuchen. 

    Weiter geht es dann am 23.02.2019 gegen Herrenberg und Kusterdingen. 

  • Handball: M1: TSG möchte zurück in die Erfolgsspur

    (handball)

    Open or Close

    2019-02-07 Vorankuendigung TSV Dettingen-M1Spielszene aus dem Hinspiel

    TSG möchte zurück in die Erfolgsspur

    Die Landesligahandballer der TSG Reutlingen möchten nach zwei Niederlagen gegen die SG Ober-/Unterhausen und den TV Neuhausen die ersten Punkte des Jahres einfahren und im dritten Derby in Folge beim TSV Dettingen in die Erfolgsspur zurückkehren. "Dettingen steht mit dem Rücken zur Wand und darf auf keinen Fall unterschätzt werden!", warnt TSG-Coach Marcus Grimm eindringlich vor der Begegnung beim Tabellenvorletzten, den bereits fünf Punkte vom rettenden Ufer trennen. 

    Im Hinspiel landeten die Achalmstädter einen ungefährdeten 33:27 (18:12)-Heimerfolg - diesen gilt es am Samstag (20.00 Uhr, Sportahlle Neuwiesen Dettingen/E.) zu wiederholen, um nicht ins Niemandsland der Landesliga abzustürzen.

  • Handball: M1: Schwarz kommt vom TVG - Kussmann wird Co-Trainer

    (handball)

    Open or Close

    Mannschaftsfoto2018 kl

    Schwarz kommt vom TVG - Kussmann wird Co-Trainer

    Beim Handball-Landesligist TSG Reutlingen laufen hinter den Kulissen die Planungen für die neue Saison weiter auf Hochtouren. Nachdem der ganz überwiegende Teil der Mannschaft bereits für eine weitere Saison zugesagt hatte, kann nun mit Marcel Schwarz vom TV Großengstingen der erste Neuzugang aus der Region präsentiert werden. "Mit Marcel stößt ein äußerst dynamischer und sympathischer, junger Mann zur TSG Reutlingen, der unseren Kader in der Breite deutlich aufwerten wird.", so TSG-Trainer Marcus Grimm über den 20-jährigen Linksaußen, der auch im Rückraum einsetzbar ist und welchem in der aktuellen Saison in bislang 14 Begegnungen stattliche 33 Tore gelangen. "Die Zusage von Marcel bestätigt uns in unserer Philosophie, weiterhin überwiegend auf entwicklungsfähige und -willige Spieler zu setzen, denen man bei der TSG die nötige Zeit gibt und ihnen das entsprechende Vertrauen schenkt!", so Reutlingens Sportlicher Leiter Alex Steuer. "Wir haben aber noch ein, zwei Eisen im Feuer!", ergänzt Steuer.

    Darüber hinaus konnte mit Gerd Kussmann ein Co-Trainer verpflichtet werden, der über seine langjährige Erfahrung als Handballtrainer hinaus auch im Athletikbereich viel Wissen mitbringt. "Gerd bei uns im Trainerteam zu haben ist ein absoluter Glücksfall, der mit einem erheblichen Qualitätszuwachs einhergeht!", freut sich Steuer über die künftige Zusammenarbeit mit dem 49-jährigen Kussmann. Komplettiert wird das Trainer-Trio durch Jörn Meier, der die Funktion des Torwart-Trainers vom scheidenden Thomas Schneider übernehmen wird. "Wir sind froh, dass Jörn die entstehende Lücke gleich wieder schließt. Er ist absolut heiß auf seine neue Aufgabe und die Möglichkeit, im mittleren Leistungsbereich in den Trainerbereich einsteigen zu können!", so Alex Steuer abschließend.

  • Tag der guten Vorsätze am 24.02.19 - Starte in dein aktives Leben

    (tsg provital)

    Open or Close

    ++ Tag der offenen Tür im TSG Provital. Kommt vorbei und nutzt unser Einstiegsangebot (3 Monate Training für 99€) ++

    TagdergutenVorsätze klein

  • Neuer Aquafit Kurs: Noch Plätze frei

    (schwimmen)

    Open or Close

    Es sind noch einige Plätze im neuen Kurs frei

    Ort: Lehrschwimmbecken der Eduard-Spranger-Schule

    Tag: Donnerstag

    Uhrzeit: 18:45 - 19:40

    21.02.2019 - 18.07.2019

    16 Einheiten à 55 min.

    80,00 € für Mitglieder der TSG
    112,00 € für Nicht-Mitglieder

    Leitung Julia Kneifel

    Anmeldung oder Fragen unter: aquafit@tsg-reutlingen.de

  • Freie Plätze in Kraulkursen für Erwachsene

    (schwimmen)

    Open or Close

    Kraulkurs für Anfänger:
    Erlernen des Kraulschwimmens in Grobform: gute Wasserlage, korrekter Kraulbeinschlag, richtige Atemtechnik und Armbewegung.

    Kraulkurs für Fortgeschrittene: 
    In diesem Kurs werden vorhandene Grundlagen vertieft, die Arme- Beine-Koordination und die Atemtechnik verbessert. Fokus: gute Wasserlage, korrekter Kraulbeinschlag, richtige Atemtechnik und Armbewegung.

    Ort

    Tag

    Kurs 1
    Kurs 2

    Beginn

    Umfang

    Kursgebühr


    Anmeldungen an

    Eduard-Spranger-Schule

    Donnerstag

    Kraul-Anfänger            19:45 - 20:40 noch wenige Plätze frei
    Kraul-Fortgeschrittene  20:45 - 21:40 bereits ausgebucht

    21.02.2019 - 18.07.2019

    16 Einheiten

     96 € Mitglieder der TSG
    128 € für Nicht-Mitglieder

    Julia Kneifel
    schwimmtechnik@tsg-reutlingen.de

  • inklusive Ostersportwoche 23.-26.04.19

    (kindersport)

    Open or Close

    Inklusive Ostersportwoche vom 23.-26.04.2019


    Auch in diesem Jahr findet wieder unsere inklusive Ostersportwoche für Kinder mit und ohne Handicap im Alter von 6-9 Jahren statt.  
    Wir starten den Tag um 8.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück im Jugendraum in der TSG Geschäftsstelle.  Anschließend wartet ein abwechslungsreiches Sportangebot mit tollen Bewegungslandschaften und kleinen Spielen in der Turnhalle auf euch! Nach einem kleinen Abschlussspiel endet unser gemeinsamer Tag um 12 Uhr.
     Natürlich ist wie jedes Jahr ein T-Shirt für jedes Kind, Frühstück, Obst sowie Getränke im Preis mit inbegriffen.  Falls wir euer Interesse geweckt haben und ihr euch in den Ferien so richtig austoben wollt, dann seid ihr bei uns herzlich willkommen!

  • Schnupperkurs Rücken- + Faszienfitness ab 06.02.

    (tsg fit&aktiv)

    Open or Close

    Plakat RückenFaszienfitness 1

  • Babys in Bewegung - Start 19. Februar

    (kindersport)

    Open or Close

    Neue Kurse starten am 19. Februar

    Babies erobern über Bewegung und Sinneswahrnehmungen die Welt. Sie sind von Anfang an aktiv, interessiert und lernfähig. Ziel des Kurses ist, sie in den einzelnen Entwicklungsphasen zu begleiten und zu unterstützen.

    Zielgruppe: Babies ab sechs Monaten & ein Elternteil

    Dauer 8 x 60 Minuten
    Start 19. Februar
    Ort TSG Sporthalle
    BiB 10:30-11:30         Dienstag         Jahrgang 2018

    Leitung: Hanna Boßler

    Kosten: 50,- / 70,- TSG Mitglied / Nichtmitglied

  • Aikido - Landeslehrgang mit Joe Eppler, 6. Dan - Aikido

    (aikido)

    Open or Close

    Liebe Aikidoka!

    Das alte Jahr ist noch nicht zu Ende, schon beginnt die mentale Vorbereitung auf den Landeslehrgang im neuen Trainingsjahr.

    Nachfolgend ein paar Eckdaten fürs Erste:

    Teilnehmer: ab 5. Kyu-Grad

    Zeitpunkt: 23. März 2019 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Ort: Rennwiesenhalle in Reutlingen

    Abschluß: Gemeinsames Abendessen mit allen Teilnehmern

    Weitere Einzelheiten und Anmeldemöglichkeiten werden in Kürze bekannt gegeben.

    Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

  • Aikido - Mutscheln 2019

    (aikido)

    Open or Close

    Liebe Aikidoka!

    Auch in 2019 beginnen wir das Trainingsjahr mit unserem traditionellen Mutscheln.

    Dieses Mal stellen Monika und Klaus wieder ihre gute Stube dafür zur Verfügung - Ein herzliches Dankeschön euch beiden!

    Am Freitag, 11.01.2019 um 19:30 Uhr ist es soweit.

    Essensbeiträge als Fingerfood oder Nachtisch gerne willkommen - es ist keine Absprache zu den Essensbeiträgen geplant - es lebe die Überraschung!

    Teilnahmemeldungen bitte direkt an Klaus richten.

    Wir freuen uns auf euch und eine tolle Würfelrunde.

    Das Freitagstraining fällt an diesem Tag aus!

  • Handball: M1: TSG vor unangenehme Aufgabe in Aixheim

    (handball)

    Open or Close

    Foto Vorbericht kl

    TSG vor unangenehmer Aufgabe in Aixheim

    Die TSG trifft am morgigen Samstag auf den TV Aixheim. "Es gibt angenehmere Aufgaben als in Aixheim anzutreten" so Trainer Marcus Grimm. Die Aixheimer, einst langjähriger Landesligist, ist als Aufsteiger gut gestartet und steht mit 12:10 Punkte auf dem 8. Tabellenplatz.
    "Auch wenn wir gegen Engstingen gewonnen haben, wissen wir genau, dass wir gegen Aixheim eine andere Leistung zeigen müssen!" so Kapitän David Drosson. Personell muss die Mannschaft weiterhin auf Levi Leyh verzichten, der aber nach seiner Verletzung gute Fortschritte macht.

  • AIKIDO - Aktuell ist der Versand des AIKIDO-Newsletter eingestellt!

    (aikido)

    Open or Close

     

     

    Bis zur Umstellung auf einen datenschutzkonformen Newesletter wird der Versand des aktuellen AIKIDO-Newsletter eingestellt.

  • Derby gegen Eisbären Balingen

    (eishockey)

    Open or Close

    TSG Reutlingen Black Eagles – EC Eisbären Balingen 5: 8 (2:4; 1:0; 2:4)

    12 Minuten verschlafen

    Den Black Eagles gelang der Saisonstart in die Eishockey Landesliga Baden-Württemberg am vergangenen Sonntag nicht wie erhofft. Gegen den EC Eisbären Balingen unterlag das Team von Trainer Roberto Cazacu mit 5:8. Spielentscheident war dabei sicherlich die schwache erste Hälfte des ersten Drittels, in der die Black Eagles innerhalb von 12 Minuten vier Tore kassierten und selbst nur einmal durch Matthew Lewis erfolgreich waren. Durch zwei schöne Einzelaktionen von Jan Schmitt und Matthias Blaschzik in der 34. und 35. Minute kamen die Black Eagles zwar auf drei zu vier im zweiten Drittel heran und konnten zu Beginn des dritten Drittels durch Matthew Lewis sogar ausgleichen. Die Gäste aus Balingen antworteten innerhalb von 21 Sekunden jedoch prompt mit dem 4:5. Die kräftezehrende Aufholjagd des ersten Drittels machte sich im dritten Drittel nun bemerkbar. Mit ihren zwei Blöcken konnten die Black Eagles das Tempo der Eisbären nicht mehr mitgehen und geriet mit vier zu acht in Rückstand. Armin Arsnalagic betrieb 27 Sekunden vor Spielende bei doppelter Überzahl Ergebniskosmetik und verkürzte mit einem sehenswerten Schlagschuss von der blauen Linie auf 5:8. Obwohl die Black Eagles den Gästen das Toreschießen viel zu leicht machten, waren doch schon sehr gute Ansätze im Spielaufbau erkennbar. Weiter geht es für die Black Eagles bereits am Sonntag gegen den Schwenninger ERC. Das Team aus der Eishockeyhochburg war in der vergangenen Saison aus der Regionalliga Südwest abgestiegen und startet seinen Neuaufbau in der Landesliga. Auch der es SERC gilt als Favorit für die Meisterschaft, da er eine Vielzahl sehr gut ausgebildeter Spieler in seinen Reihen hat. Von den Black Eagles wird also wieder viel Disziplin gefragt sein, um dem Gegner nicht zu viele Möglichkeiten zu geben. Los geht es, wie immer, um 19:15 Uhr.

    Strafen:

    TSG: 14min

    ECB: 18min

    Aufstellung:

    Tor: Rogge, Grad

    Verteidigung: Eliewsky, Welsch, Blaschzik(1), Arslanagic

    Sturm: Feierabend, Enz, Lewis(2), Schmitt(1), Borchert, Strohmaier, Kramer, Deglhofer

    Autor: Manuel Rogge

  • NEUJAHRSTURNIER 2019

    (volleyball)

    Open or Close

    Liebe Volleyballfreunde,

     

    am Wochenende vom 5. und 6. Januar 2019 ist es soweit. Das altbekannte Reutlinger Neujahrs- Mixed-Turnier wird ausgespielt.

     

    Wie jedes Jahr warten auf Euch: 

    Geiles Turnier, Exzellente kulinarische Verpflegung, die große Fete am Samstag mit vollen Gläsern und fairen Preisen und natürlich Sportliche Höchstleistungen.

    Die weiteren Infos entnehmt ihr bitte aus der angehängten Einladung. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

    0001-1

  • Handball: Jugend: Dritter Jugendspielbericht

    (handball)

    Open or Close

     

    Highlight des Spieltags: Achalm Fighter mit erstem Sieg im zweiten Landesligaspiel!

    TSG mJC-TG Biberach-13

    Im zweiten Spiel empfingen unsere Jungs am Samstag die Mannschaft der TG Biberach in der BZN-Halle in Rommelsbach. In der Anfangsphase des Spieles konnte sich keines der beiden Teams einen deutlichen Vorsprung erspielen - alles offen also! Ab der 10. Minute und um den Spielstand von 5:5 herum schlichen sich dann unnötige Fehler im Angriffsspiel ein, und in der Abwehr kam keine Gegenwehr, sodasss sich der Gegner aus Biberach innerhalb von 7 Minuten einen 5 Tore-Vorsprung erarbeitete. Ein Spiegelbild vom letzten Spiel in Plochingen?

    Mit einem Timeout in der 17. Minute wurden die Spieler von den Trainern wachgerüttelt und der Lauf des Gegners erfolgreich unterbrochen. Die grüne Karte zeigte Wirkung: In den letzten 8 Minuten der ersten Hälfte wurde durch gute Abwehrarbeit und guten Rückhalt im Tor ein 5 Tore Rückstand zu einem Unentschieden erkämpft.

    Die zweite Hälfte des Spiels sollte für unsere Jungs besser laufen. In der Abwehr stand man kompakter und aggressiver. Man hatte die Gegenspieler besser im Griff, Torwürfe des Gegners wurden entweder von unserem Torhüter entschärft oder man zwang den Gegner zu schlechten Wurfpositionen. Auch im Angriff ist man durch gute Angriffsspiele und Zusammenspiel zu Torerfolgen gekommen. Verdient ging man auch somit bis zur 41. Minute mit 4 Tore in Führung. Dieser Vorsprung sollte nicht mehr verschenkt werden: Ein letztlicher verdienter erster Sieg in der Landesliga!

    Endstand: TSG Reutlingen – TG Biberach 23 : 21
    Es spielten:
    Im Tor: Felix S., Sascha W.
    Feldspieler: Florian G.(0 Tore), Jan Lukas T.(5), Frieder H.(2), Leo W.(1), Marco C.(4),. Hannes A.(4), Maurice R.(5), Bruno K.(2)
    Es Fehlte: Marko V.

    Vorschau mJC1: JSG Echaz/Erms : TSG Reutlingen, Anpfiff am 20.10.2018 um 18 Uhr in der Hofbühlhalle in Neuhausen

    Der Jugendspieltag in der Übersicht

    MJB belohnt sich endlich für gute Saisonleistungen!
    mJB-BK    HSG BB/Sifi     TSG Reutlingen     20 : 30

    Spitzenreiter! WJB führ die Bezirksklasse an
    WJB-BK      TSG Reutlingen    TSV Ehningen    35:13

    Schwierige Quali für die WJC: Bessere Leistung wird nicht belohnt
    HSG BB/Sifi     TSG Reutlingen     15 : 6
    TSG Reutlingen     TSV Ehningen     2 : 15

    Reutlinger Kooperationsmannschaft in Eningen startet erfolgreich in die Bezirksklasse
    TSV Eningen/TSG Reutlingen "a"  gegen Spvgg Mössingen 2    16:8

    Starker Start der gJD-2 in der KLA unterbrochen
    TSG Reutlingen     SG Nebr/Reust     1 : 18
    TV Großengst.     TSG Reutlingen     18 : 12 

  • Jugend: Handball: Erster Jugendbericht 2018 / 2019

    (handball)

    Open or Close

    Highlight des Spieltags: WJB in der Bezirksklasse ganz vorne angekommen!

    WJB

    4:0 Punkte, Tabellenführerinnen ohne Heimspiel: Die Mädels von Pia Rausch und Kim Sandherr legen in der Bezirksklasse stark los!

    Da war einerseits der Saisonauftakt am Samstag, den 29.09. beim TSV Altensteig. Wegen einiger Absagen konnte man einzelnen Mädels im Team Nervosität und Aufregung ansehen: Nur acht Spielerinnen – einige davon auch nicht zu 100 % fit - waren insgesamt beim Auswärtsspiel dabei. Doch: „Was diese 8 Mädels mit Moral, Wille & Teamgeist geschafft hatten, war überragend!“, meinte Interims-Coach Laki auf der Bank danach begeistert. Moral, Einstellung und Auftreten auf dem Spielfeld waren von Anfang an positiv. Das Team führte zwar Beginn an, konnte sich aber nie richtig absetzen. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel vielmehr ausgeglichen: Viele gut erspielte Chancen sowie Strafwürfe konnten nicht verwertet werden. Erst ab der 17. Min., mit einer starken Abwehrleistung und guten Angriffsspiel, brachten sich die Mädels von der TSG Stück für Stück nach vorne. Mit einer 6-Tore Vorsprung ging man in die Kabine, und ließ auch zur zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen. Die Mädels machten da weiter wo sie vor der Pause aufgehört hatten: Tore werfen, Gegentore verhindern. Durch diese tolle Leistung hat sich das Team verdient den Sieg geholt und sich die 2 Punkte gesichert.

    Endstand: TSV Altensteig : TSG Reutlingen 16:30
    Es spielten im Tor: Maria A.
    Spielfeld: Tine E. (1 Tor), Stefanie S. (1), Asena A. (7), Jana L. (4), Kim B. (10), Hanna S (2), Lisa L. (5)

    Und dann am 03.10. direkt das nächste Spiel, gegen die Konkurrentinnen aus Böblingen/Sindelfingen – wieder auswärts! Aber: Mit dem Schwung aus Altensteig ging man ins Spiel, und startete mit einem 3:0 Lauf. Diesen frühen Vorsprung hielt man im Wesentlichen durch das ganze Spiel: Man führte schon zur Halbzeit mit 15:11, und konnte dann auch mit 23:20 die Punkte sichern! Trainerin Kim Sandherr war vollauf zufrieden.

    Endstand SG Böblingen/Sindelfingen: TSG Reutlingen 20:23
    Es spielten im Tor: Maria A., Kim B.
    Spielfeld: Tatjana M. (1), Tine E., Stefanie S. (1), Asena A. (7), Jana L. (1), Kim B. (8), Hanna S. (1), Lisa L. (4)

    Der Jugendspieltag in der Übersicht

     

    MJB verliert Hin- und Rückspiel gegen die SV Aidlingen in der Bezirksklasse knapp

    15.09.2018     SV Aidlingen : TSG Reutlingen 19:16
    30.09.2018    TSG Reutlingen : SV Aidlingen 14:16

    MJC-2 mit 30er-Kantersieg in der Bezirksklasse

    Die männliche c2 Jugend besiegt in einem einseitigen Spiel den TV Grossengstingen mit 30: 2. Kurz vor dem ersten Saisonspiel war die Anspannung im Team und dem Trainergespann groß. Nachdem die ersten Spielzüge erfolgreich beendet wurden und Torwart Simon Schwaiger die ersten Würfe aufs Tor parierte, spielten die Jungs von den Trainern Trifon Karagianis und Mark Bahnmüller in einen Rausch. Mit einem 14:0 ging es in die Pause. Nach der Halbzeit ließen die Jungs nicht nach, fuhren einen Angriff nach dem anderen. Top-Torschützen waren Christos Karagianis mit 11 Treffern und Mika Ebering mit 8 Buden. Was ein Einstieg in die Saison!

    Es spielten: Simon Schwaiger, Finn Messmer (1), Julius Krommer (2), Anton Schneider (1), Gregor Jüttner,Finn Lübben, Mika Ebering (8), Julian Seidel (1), Christos Karagianis (11/2), Belmin Hatic (5)

    WJC schlägt sich wacker, verliert aber zweimal deutlich im späten Qualifikationsturnier

    TSG Reutlingen : HSG Böblingen/Sindelfingen 2:19
    TSV Ehningen : TSG Reutlingen 13:0

    GJD: Starker Start in die Kreisliga-A mit neuem Team und neuem Trainergespann!

    SG O'/U'hausen 2     TSG Reutlingen     7 : 12
    TSG Reutlingen     TV Rottenburg     10 : 10

  • Kindersportschule - Anmeldung

    (kindersport)

    Open or Close

    Die Anmeldungen für die Kindersportschule haben begonnen. In einigen Kursen sind noch Plätze frei. Anmeldungen sind jederzeit auf der TSG Geschäftsstelle möglich.

    freie Plätze in folgenden Kurse:

    Kurs Jahrgang Tag Uhrzeit
    Pampers 2017 Dienstag 9:30-10:30
    BiB (nächster Kursstart im Februar) 2018 Dienstag 10:30-11:30
    Midi 2013 Dienstag 14.30-15.30
    Pampers 2017 Mittwoch 15:30-16:30
    EK1 2016 Donnerstag 16:00-17:00
    Maxi 2010-2012 Freitag 14.30-15.30

  • Handball: M1 vor erstem Auswärtsspiel

    (handball)

    Open or Close

    M1 vor erstem Auswärtsspiel

    Die TSG Handballer treffen nach ihrem Auftaktsieg am Sonntag um 17 Uhr auf den Mit-Vorjahresaufsteiger TSV Köngen. Diese haben ihr erstes Spiel in Rietheim ebenfalls erfolgreich gestalten können und wollen sich nun vor heimischer Kulisse beweisen.
    Bei der TSG sind alle Spieler an Bord und die Mannschaft von Trainer Marcus Grimm möchte auch auswärts die ersten Punkte holen, um schnellst möglich Abstand auf die unteren Tabellenplätze zu gewinnen.
    „Mit Köngen treffen wir auf einen unangenehmen Gegner, der heimstark ist und verbissen bis zur letzten Minute kämpft. Wenn wir auf die Leistung der zweiten Halbzeit aus dem Spiel gegen Herrenberg aufbauen, dann haben wir gute Chancen.“ so der Reutlinger Kommandogeber.

     

  • M1: Umkämpfter Sieg der Männer 1

    (handball)

    Open or Close

    2018-09-15-TSG M1-SG H2Ku 2-21Benedict Greve: Mit 9 Treffern der erfolgreichste Werfer der Reutlinger Mannschaft

    Die Männer 1 der TSG Reutlingen sind gut aus den Startlöchern gekommen und haben mit einem völlig verdienten 24:20 (10:8) gegen die SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen 2 im ersten Spiel der Saison 2018/19 gleich den ersten Saisonsieg gelandet. „Es hat erwartungsgemäß noch nicht alles zu 100% geklappt, aber die zwei Punkte kann uns keiner nehmen. Vor allem auf die zweiten Halbzeit können wir aufbauen.“ so Reutlingens Kommandogeber Marcus Grimm.

    In einer von Beginn an hart umkämpften Partie konnten die Achalmstädter durch Simon Ofenheusle und Armin Hatic die ersten zwei Tore der Saison erzielen ehe die SG Ha2Ku wiederum ausgleichen konnte. Im ersten Durchgang, welcher von einigen überhasteten Abschlüssen geprägt war, konnte man bei beiden Mannschaften eine gewisse Nervosität und Anlaufschwierigkeiten erkennen, so dass zunächst die Abwehrreihen das Geschehen dominierten.  

    In der Halbzeit hatte Trainer Grimm wohl die richtigen Worte gefunden, denn die TSG agierte nun vor allem im Angriff deutlichentschlossener als im ersten Durchgang, so dass man sich schnell auf 14:9 (36.) absetzen konnte. Mit teilweise schön ausgespielten Angriffen aber auch durch die sogenannten „einfache Tore“ in Form von Gegenstößen vergrößerten die Gastgeber den Vorsprung kontinuierlich, so dass spätestens beim 22:15 (54.) der Widerstand der Gäste, gegen welche man saisonübergreifend nun drei Mal in Folge gewinnen konnte, gebrochen war. „In den letzten fünf Minuten sind wir dann viel zu nachlässig, denn diesen Vorsprung hätten wir noch weiter ausbauen oder zumindest halten müssen. Letztlich zählt zum Saisonauftakt aber nur der Sieg!“, so Neu-Kapitän David Drosson.

    „Wir werden die zweite Halbzeit als Basis nehmen, müssen uns in den nächsten Spielen gegen Köngen sowie den Aufstiegsaspiranten Ober-/Unterhausen und Neuhausen aber noch deutlich steigern, um Zählbares mitzunehmen!“, so ein nicht völlig zufriedener Grimm abschließend.

  • Fußball: Sommersportwoche

    (fussball)

    Open or Close

    Bei herrlichem Wetter haben wir unsere Mädels und Jungs in der 2. Sommersportwoche bei der Fussballabteilung begrüßen dürfen.
    Das Interesse war sehr hoch und die aufgebauten Stationen wurden von allen Teilnehmers meisterlich absolviert. Mit viel Spaß und lehrreichen Inhalten wurde der Nachmittag auf dem Kunstrasen auf dem Kreissparkasse Sportzentrum gestaltet. Mit diversen technischen, koordinativen und spielerischen Übungen wurde der Fussball den 7-9 jährigen Kindern nahegebracht. Wir die Fussballabteilung hoffen, dass die Kinder Spaß hatten und der ein oder andere sich vielleicht bei der Fussballabteilung hingezogen fühlt. An dieser Stelle möchten wir von der Abteilung uns bei den Kollegen die uns tatkräftig bei der Aufsicht der Sportskanonen geholfen haben bedanken. Der Mark Holtorf und Serdar Caliskan bedanken sich bei allen Kindern und Helfern im Namen der Fussball-Abteilung TSG Reutlingen.

  • Wir haben ein Herz für Kinder - Sie auch?

    (volleyball)

    Open or Close
    Spitzensport trifft guten Zweck - Volleyballabteilung der TSG Reutlingen sammelt für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums am Steinenberg Reutlingen

    Bereits zum dritten Mal richtet die Volleyballabteilung der TSG Reutlingen ein öffentliches Testspiel der Bundesligavolleyballer aus Rottenburg aus. Am 22.09.2018 testet der TV Rottenburg gegen die Schweizer Erstligisten VolleyLuzern in der Oskar-Kalbfell-Sporthalle in Reutlingen. Neben dem sportlichen Event steht aber auch der gute Zweck im Mittelpunkt. Wie in den vergangenen zwei Jahren wird es auch in diesem Jahr eine große Tombola mit tollen Sachpreise geben, deren Erlös komplett an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums am Steinenberg Reutlingen gespendet wird. Egal ob Spielsachen, Bücher oder eine bunte Wand - Viele Einrichtungsgegenstände für die Kinder, die keine medizinische Funktion haben, müssen durch Spenden finanziert werden. Daher wollen die Volleyballerinnen in diesem Jahr auch noch mehr tun für das Reutlinger Klinikum und seine kleinen Patienten - Seit dem 23.07.2018 gibt es in Zusammenarbeit mit dem Reutlinger Klinikum einen Spendenaufruf über die Plattform „betterplace.org“ und die Internetseite „gut-für-Neckaralb.de“. Hier sollen bereits im Vorfeld der Veranstaltung möglichst viele Spenden für die kleinen Patienten gesammelt werden. Haben auch Sie ein Herz für Kinder? Dann geben Sie Ihre Spende über den Link: "https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/31210-tsg-reutlingen-sammelt-fur-kinderkrankenhaus" ab. Die Volleyballabteilung und alle kleinen Patienten des Reutlinger Klinikums werden es Ihnen danken!
  • Volleyball Bundesliga in Reutlingen!

    (volleyball)

    Open or Close

    Volleyball der Spitzenklasse bei der TSG Reutlingen - Wir gehen in die dritte Runde!

    Wie im letzten Jahr wird der Beginn der Volleyballsaison bei uns wieder um ein paar Tage nach vorne verschoben. Bereits am 22.09.2018 um 19 Uhr wird es in Reutlingen zu einer ersten Begegnung zweier Top-Teams kommen. Der TV Rottenburg und der Schweizer Erstligist (NLA) VolleyLuzern treffen in der Oskar-Kalbfell-Halle im Rahmen eines Vorbereitungsspiels aufeinander. Zum ersten Mal konnten wir auch eine ausländische Mannschaft für eine Reise ins Schwabenland gewinnen. Nicht nur das spricht für eine stimmungsvolle Begegnung - Auch unsere Heimmannschaft aus Rottenburg wird mit einem fast komplett neuen Kader bestimmt für die ein oder andere Überraschung an diesem Abend sorgen.
    Doch bei uns soll nicht nur Volleyball der Spitzenklasse im Fokus stehen, sondern auch der gute Zweck. Im Rahmen einer Tombola gibt es verschiedene Sachpreise (u.a. Eintrittskarten, Volleyballartikel und Restaurantgutscheine) zu gewinnen, wobei der Erlös an die Kinder- und Jugendstation des Reutlinger Krankenhauses gespendet wird. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Außerdem gibt es auch in der Pause tolle Unterhaltung durch das Tanzwerk Reutlingen. Eintrittskarten sind im Kartenvorverkauf über Facebook (TSG Reutlingen Abteilung Volleyball) oder per Mail (volleyball@tsg-reutlingen.de) erhältlich.

    Mit freundlicher Unterstützung von:
    Easy Sports Reutlingen-Mitte
    Kreissparkasse Reutlingen
    Mare e Monti Trattoria
    Brillinger GmbH & Co. KG
    Der VolleyBÄR
    uhlsport
    Gärtner
    Fahrspur24

     

    image-2018-07-29-1

  • Handball: Jugend: Owener Turniersieg der ACHALM-FIGHTER

    (handball)

    Open or Close

    6 Spiele, 6 Siege: Turniersieg der Achalmfighter in Owen

    IMG-20180714-WA0010

    Vergangenen Samstag nahm unser Team der männ. C1 beim SV-Cup in Owen/Teck teil. Die Mannschaft kam mit ein wenig Frust im Bauch: Ein Wochenende zuvor war die Mannschaft im Viertelfinale unglücklich ausgeschieden. Die Mannschaft vom Trainergespann Laki und Mäx reiste aufgrund erneuter, verletzungsbedingter Absagen mit nur 9 Spieler an.

    Das Team ging - anders als in Wangen - konzentriert und fokussiert in das Turnier. Gleich im ersten Spiel sicherte man sich den ersten Sieg. Auch die folgenden 2 Gruppenspiele konnten durch gute Angriffspiele und starkes Abwehrverhalten gewonnen werden. 3 Siege also: Ein klarer Gruppensiieg. 

    Die Leistung und der Wille der Jungs auf diesen Turnier waren enorm. Trotz erhöhter Temperatur und kaum Wechselmöglichkeiten konnte sich das Team durch die Siege im Viertelfinale und Halbfinale für das Endspiel qualifizieren. Im Finale traf man auf den Gruppengegner der Landesliga in der kommenden Saison aus Plochingen. Den Turniersieg wollten sich die Jungs trotz hohen Kräfteverschleißes nicht nehmen lassen. Mit letzten Kräften gewann man auch dieses umkämpfte Finale.

    Es spielten auf dem Turnier
    Im Tor: Felix S., Sascha W.
    Feldspieler: Florian G., Marko V., Leo W., Bruno K., Hannes A., Jan Lukas T., Maurice R.

    Turnierergebnisse unseres Teams:
    Gruppenphase: TSG – HABO 10:3, TSV Köngen – TSG 4:9, TSG Einsingen- TSG 6:8
    Viertelfinale: TSG – TSV Heiningen 10:7
    Halbfinale: TSG - JSG Urach/Grabenstetten 16:9
    Finale: TV Plochingen 1 – TSG 9:13