TSG Reutlingen

Wichtige zwei Punkte 

01.02.2020 TSG Reutlingen gegen SG Nebringen/ Reusten 19:14 (11:7)

  2020-02-01-TSG-F1-SG-Nebringen-Reusten-28

Am vergangenen Wochenende spielten die TSG-Mädels in heimischer Halle gegen die SG Nebringen/Reusten. Das Ziel war ganz klar, ein 2-Punkte-Gewinn musste unbedingt her! Nachdem in den vergangenen Spielen leider immer die letzte Konsequenz für einen Sieg fehlte, konnten sich die Reutlinger Spielerinnen nun endlich belohnen.

Die Reutlinger Damen kamen von Beginn an gut ins Spiel. Durch Bewegung und Druck konnten im Angriff immer öfter gute Torchancen herausgespielt werden, welche im Torabschluss entschlossen genutzt wurden. So ging man nach 12 Minuten mit einem 5:3 in Führung. Durch eine starke Abwehr und eine gute Torhüterleistung gelang es unseren Frauen mit einer 4 Tore Führung in die verdiente Halbzeitpause zu gehen.                                                                              

Durch überhastete Abschlüsse und Aktionen zu Beginn der zweiten Spielhälfte ließen die Reutlinger zu viele Chancen liegen, wodurch Nebringen mit ihrem schnellen Konterspiel bis auf zwei Tore rankommen konnten. Durch eine taktisch, sehr wichtige Auszeit von Trainerin Lisa Rathgeb, gelang es den Reutlingern zurück in ihr Spiel zu finden. Im Angriff wurden wieder klare Spielhandlungen gezeigt, wodurch sich die Mädels gute Torchancen erspielen konnten. So gelang es den Rathgeb Schützlingen ihre Führung in der 51. Minute bis auf 5 Tore auszubauen.

„Endlich konnten wir zeigen, dass wir mehr können als wir die letzten Wochen gezeigt haben. Wir haben umgesetzt was wir vergangen Woche trainiert haben und haben im Angriff, als auch in der Abwehr als Mannschaft gekämpft.“ So Youngster Laura Broßette. Durch entschlossene Aktionen und ein sehr gutes Zusammenspiel im Angriff mit dem Rückraum und dem Kreis, konnten sich die Reutlinger Frauen zudem insgesamt 7 Siebenmeter erspielen, welche durch Claudia Sauter sehr erfolgreich genutzt wurden.

Alles in Allem war es ein sehr erfolgreicher Abend für die TSG Frauen. „Wir haben aus den vergangenen Niederlagen Konsequenzen gezogen und den Kopf nicht hängen lassen. Wir haben uns als Mannschaft zurückgekämpft und haben auf dem Platz gezeigt, was in uns steckt! Die Mädels haben die Situation gut angenommen, ich bin sehr stolz! „ So Trainerin Lisa Rathgeb.

Am 08.02.2020 findet um 15:30 Uhr das nächste Heimspiel gegen den VFL Nagold an. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer und lautstarke Unterstützung!

Es spielten: Rahel Obergfell (TW), Hannah Bergmann (TW), Deborah Kern (1) , Linda Felsberg (2), Eva Jeggle (1), Laura Broßette (3), Deborah Dienes (1), Claudia Sauter (8 6/5), Beatrix Blank (1), Liesa Rother (2), Kim Sandherr