TSG Reutlingen

MannschaftsfotoM1 2019 20

M1 vor Pflichtaufgabe

Die M1 der TSG Reutlingen möchte im ersten Heimspiel des Jahres direkt wieder zurück in die Erfolgsspur und steht in der Partie gegen die HSG Rietheim-Weilheim

(Samstag, 19.30 Uhr, Storlachhalle) vor einer Pflichtaufgabe. „Es soll absolut nicht despektierlich klingen, aber gegen den auswärts noch sieglosen Drittletzten dürfen wir zu Hause keinen Punkt abgeben, wenn wir noch eine Chance auf Platz 4 haben wollen!“, macht TSG-Trainer Marcus Grimm deutlich. „Aber mit 70 Prozent wird das nicht gelingen!“, mahnt der Reutlinger Kommandogeber, der andererseits darauf verweist, dass die Faulenbachtäler in der Fremde bereits den Spitzenteams Esslingen und Altensteig jeweils einen Punkt abgeluchst haben.

Während die Gäste vergangenes Wochenende noch spielfrei waren, haben die Achalmstädter die knappe, aber durchaus vermeidbare 23:25-Niederlage bei Tabellenführer Köngen aufgearbeitet. „Unsere gemeinsame Aufgabe unter der Woche war es, einerseits die couragierte und engagierte Teamleistung zu konservieren und entsprechend ins Heimspiel gegen Rietheim zu transportieren. Andererseits ist jedem von uns bewusst, dass wir eine zu hohe Fehlerquote vor allem im Abschlussverhalten hatten. Das müssen wir schleunigst verbessern!“, so Torjäger Billy Bantle, der zum Jahresauftakt nach seinem Handbruch ein beeindruckendes Comeback feierte.

Personell kann Reutlingen nahezu komplett aus dem Vollen schöpfen, sodass das Trainerteam „die Qual der Wahl“ hat.