TSG Reutlingen

 

Rückschlag für die Frauen 1

12.10.2019: VfL Nagold - TSG Reutlingen                 31 : 23 (15 : 12)
 
 
Nachdem die Frauen 1 der TSG Reutlingen das zurückliegende erste Saisonspiel gegen die Pfullinger Damen durch eine konsequente Abwehrleistung und konzentrierte Torabschlüsse mit deutlichen Abstand gewinnen konnten, mussten die Mädels der TSG beim ersten Auswärtsspiel eine Niederlage in Nagold hinnehmen.
Die erste Spiel-Hälfte war zwischen den beiden Teams noch sehr ausgeglichen. Die Nagolder Damen konnten mit einem Vorsprung von 3 Toren in die Pause gehen, die Reutlinger Mädels waren nach der Halbzeitpause jedoch motiviert diese Lücke zu schließen. Der Abstand konnte dann auch zunächst auf 2 Tore verringert werden. Zu Beginn des letzten Spieldrittels zogen die Damen des VfL jedoch mit einer Torserie von 6 Toren den Reutlingerinnen davon. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Frauen der TSG dann nicht mehr dagegen halten und mussten sich am Ende leider mit einer deutlichen Niederlage geschlagen geben.
Im Spielverlauf konnten sich die TSG-Mädels in der Offensive immer wieder gute Chancen herausspielen, diese wurden jedoch öfters im Abschluss nicht konsequent genug genutzt, wodurch viele Tore gegen die Nagolder Damen auf der Strecke blieben. Auch durch einige technische Fehler mussten die Reutlingerinnen ihre Angriffe frühzeitig beenden.
Vor allem jedoch in der zweiten Hälfte konnten die Reutlinger Damen ihr Potential in der Abwehr leider nicht mehr durchgehend abrufen, um den Nagolderinnen deutlich zu machen was in ihnen steckt. Beim vorangegangenen Spiel gegen den VfL Pfullingen stand die Abwehr sehr kompakt und sicher und die Angriffe der Pfullingerinnen wurden konsequent gestört und unterbunden. Dies konnte in Nagold leider nicht umgesetzt werden, wodurch sich die Nagolderinnen immer wieder gute Torchancen erspielen konnten.
Nun heißt es für die TSG-Damen das erste Auswärtsspiel abzuhaken und sich beim nächsten Heimspiel wieder voll auf eine entschlossene, selbstbewusste und energische Abwehrleistung zu konzentrieren.  
Das Potential des Teams soll wieder voll ausgeschöpft werden - und zwar gemeinsam mit einem dynamischen Angriff  und einer konsequenten Abwehrleistung!
Am 19.10.2019, 17:30 Uhr findet das nächste Heimspiel gegen den TSV Neuhengstett statt, bei dem die Mädels der TSG als Team alles geben wollen, um die nächsten Punkte für sich zu gewinnen. Über eine zahlreiche Unterstützung in der Storlachhalle würde sich das Team um Lisa Rathgeb sehr freuen!
 
Es spielten: Alissa Gruber (TW), Deborah Kern (3), Linda Felsberg (3), Eva Jeggle (2), Laura Broßette (1), Alma Adrovic, Claudia Sauter (5/1), Denise Fischer (2), Kim  Sandherr, Deborah Dienes (6), Hannah Glaser (1), Annabel Edel