TSG Reutlingen

2019-10-05-TSG M1-TSV Altensteig-36Marcel Schwarz (hier gegen TSV Altensteig), einer der erfolgreichsten Werfer im Spiel

TSG erneut knapp geschlagen

Die erste Mannschaft der TSG Handballer muss sich nach einem harten Kampf gegen die heimstarken Aixheimer geschlagen geben. „Wir hatten heut einige Chancen, das Spiel in die richtigen Bahnen zu lenken, uns aber immer wieder selbst ein Bein gestellt“ so Co-Trainer Gerd Kussmann, der den kranken Marcus Grimm vertrat.

Wer den Spielverlauf zum Endstand von 26:22 (13:8) verfolgt hat, kann nachvollziehen, dass die Reutlinger mit hängenden Köpfen das Feld verließen. Aixheim setze sich in den torarmen ersten 15 Minuten auf 7:4 ab und kam ins Schwimmen, als die TSG durch Benedict Greve auf 10:8 in der 25. Minute verkürzte. Doch drei zu schnell ausgeführte Angriffe sorgten dafür das der 12-fache Torschütze Michael Klaritsch zum Halbzeitstand von 13:8 traf.

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten die Aixheimer die sich sogar auf 16:9 absetzen konnten. Sahen sich diese schon auf der Siegerstraße, zeigten die Reutlinger ihren Kampfgeist und kämpften sich Tor um Tor auf 21:18 heran und hatten mehrmals die Chance, auf zwei Tore zu verkürzen und das Spiel zu kippen. Wie schon zum Ende der ersten Halbzeit brachte sich das Junge Team um die starken Jonas Benecke und Thomas Breunig um den verdienten Lohn und musste sich am Ende mit 26:22 geschlagen geben.

„Wir haben ein junges Team, welches sich erst noch im Angriff und schwierigen Situation finden muss. Die Zeit bekommen die Jungs - die Einstellung, die nahezu alle an den Tag legen, ist wirklich klasse!“ so der Sportliche Leiter Alexander Steuer

Am kommenden Wochenende kommt es zum Derby gegen den VFL Pfullingen in der Kurt-App-Halle.

Es spielten:

Mersid Memisahovic, Jan Kneule - Lewin Schaudt, Marcel Schwarz (4), Max Ludescher (3), Simon Ofenheusle (1), Benedict Greve (2), Johannes Carle (1), Danny Groß (4), KaiKussmann (1), Thomas Breunig (4), Jonas Benecke (2)