TSG Reutlingen

 

MannschaftsfotoM1 2019 20

TSG möchte ersten Sieg

Die Landesliga-Handballer der TSG Reutlingen möchte nach dem 21:21-Unentschieden zum Saisonauftakt gegen den TSV Köngen bei ihrem Gastauftritt bei der HSG Rietheim-Weilheim (Samstag, 19.30 Uhr, Kreissporthalle Tuttlingen) den ersten doppelten Punktgewinn der noch jungen Saison einfahren. Beim letztjährigen Tabellenzehnten gaben die Achalmstädter in den vergangenen beiden Runden in insgesamt vier Partien lediglich einen Zähler ab, doch wurde bei den Faulenbachtälern vor der Saison ein Umbruch vollzogen. So haben die Gastgeber im ehemaligen Bundesligaspieler Alexander Job den wohl prominentesten Neuzugang zu verzeichnen, der die HSG Reitheim-Weilheim mit Sicherheit auf ein anderes Level heben kann. Eine erste Kostprobe bekam Württembergliga-Absteiger und Aufstiegsaspirant TSV Altensteig zu spüren, welcher mit dem Job-Team viel Mühe hatte und zum Saisonstart nicht über ein 24:24-Remis hinauskam. Somit gilt für Reutlingens Kommandogeber Marcus Grimm, "dass man sich auf alle Eventualitäten einstellen möchte".