TSG Reutlingen

TSG angelt sich Hombach

Während sich die Handballer der TSG Reutlingen vergangenes Wochenende durch einen Sieg im Derby beim TV Großensgtingen aller Voraussicht nach bereits vorzeitig das Ticket für eine weitere Landesliga-Saison sichern konnten, haben die Verantwortlichen im Hintergrund durch die Verpflichtung von Collin Hombach (JSG Echaz-Erms) ein weiteres Signal für die Zukunft gesetzt. Der 192 cm große Torhüter, der bereits in der Jugend bei der TSG Reutlingen zwischen den Pfosten stand, spielt aktuell mit der JSG Echaz-Erms in der A-Jugendbundesliga und war bereits mit einem Zweitspielrecht für den Württembergligisten TSV Deizisau ausgestattet. "Wir mussten auf die zahlreichen Angebote, die unsere derzeitige Nummer 1 Rok Selakovic vorliegen hat reagieren, um letzten Endes nicht mit leeren Händen da zu stehen! Umso glücklicher sind wir, uns mit Collin einen talentierten Torhüter geangelt zu haben, der noch riesiges Entwicklungspotenzial in sich hat!", urteilte Reutlinens Sportlicher Leiter Alexander Steuer über den neuesten Transfer.

 Der 19jährige Industriemechaniker hat sich für seinen Weg bei der TSG Reutlingen einiges vorgenommen und möchte nächste Saison sowohl mit der Mannschaft als auch in der eigenen Entwicklung "einen Schritt nach vorne machen!".