TSG Reutlingen

Foto Vorbericht kl

M1 unter Zugzwang

Die M1 der TSG Reutlingen steht nach der Niederlage vor Wochenfrist beim TV Weilstetten im Derby gegen den VfL Pfullingen (Sa., 19.30 Uhr, BZN-Halle) unter Zugzwang, will man nicht noch weiter in den Abstiegskampf hineingezogen werden. „Wir müssen wirklich alles daran setzen, um endlich mal wieder Punkte auf der Habenseite zu verbuchen!“, ist sich TSG-Trainer Marcus Grimm um die Bedeutung der Partie gegen den Tabellendritten durchaus bewusst. Die mit 32:12 Punkten notierte Drittliga-Reserve der Gäste befindet sich derweil auf einem Höhenflug. Dies bekam am vergangenen Spieltag die HSG Rietheim-Weilheim eindrucksvoll zu spüren, als diese von Pfullingen beim 15:38 regelrecht überrannt wurden.

Auch wenn die Favoritenrolle aufgrund der letzten Ergebnisse klar verteilt ist, rechnet man sich im Reutlinger Lager leichte Chancen auf einen Punktgewinn aus, denn bereits das Hinspiel endete nach großem Kampf mit einem 23:23-Unentschieden. Entscheidend wird sein, inwieweit man auf Reutlinger Seite einerseits Lösungen gegen die gleichermaßen offensive wie aggressive Defensive der Gäste findet und andererseits Zugriff auf das variable Angriffsspiel der Pfullinger bekommt.