TSG Reutlingen

Foto Spielbericht kl

M1: Starke Leistung unter dem Lichtenstein

Die TSG Männer haben nach der langen Pause eine starke Leistung unter dem Lichtenstein gezeigt, auch wenn Sie am Ende mit 25:21 als Verlierer den Platz verlassen mussten. Marcus Grimm nach der Partie „Wir haben bis zur 45. Minute eine bockstarke Leistung gezeigt und waren die bessere Mannschaft. Unterhausen hatte die besseren Wechselmöglichkeiten, was am Ende den Ausschlag gab“.

Von Beginn an war es eine Partie, bei der um jeden Ball gekämpft wurde, aber nie zu hart geführt wurde. Die TSG agierte in der ersten Phase cleverer und führte in der 17 Minute mit 4:6, musste aber bis zum Seitenwechsel den Ausgleich zum 11:11 hinnehmen. „Wenn wir hier ruhigere agieren, führen wir zur Halbzeit mit 2-3 Toren“ so Reutlingens Kommandogeber.

Diese Führung erspielte sich die Achalmstädter bis zur 42. Minute und lagen mit 17:14 in Front, verloren im Anschluss dann allerdings komplett den Faden und die SG drehte die Partie zum 19:17. Zwar steckten die Jungs um Kapitän David Drosson nicht auf, hatten am Ende mit 25:21 das Nachsehen. „Die Einstellung hat gestimmt, nächsten Samstag im Derby gegen Neuhausen müssen wir noch cleverer agieren“ so Spielmacher Johannes Carle.

Rok Selakovic - Levi Leyh (1), David Drosson, Simon Ofenheusle (4), Tim Wiedwald, Max Löchle, Max Ludescher (2), Armin Hatic, Michael Buck, Benedict Greve (5/5), Johannes Carle (5), Danny Groß, Max Mayer (4)