TSG Reutlingen

Highlight des Spieltags: GJE gewinnt Spieltag in der Oskar-Kalbfell Halle

Mannschaftsfotos 2018-19-46

Am Wochenende durften unsere E Jugend ihren ersten richtigen Spieltag bestreiten. Bei unserem letzten kam unser Gegner nicht, und so mussten unsere Kids sich nur mit der Koordination vertrösten.

Das sollte nun in der Oskar-Kalbfell Halle anders werden. Die Halle war am Sonntag richtig gut besucht. Nachdem eine Mannschaft erneut kurzfristig abgesagt hatte, war es für die Helfer und Trainer ein ganz schöner Aufwand, kurzfristig erneut den Spielplan umzustellen, damit ein jedes Team alle Aufgaben durchlaufen konnte.Die TSG Reutlingen konnte dabei brillieren. Da wir zwischen den Spieltagen viel Zeit hatten, konnten sich die Kids sehr gut auf die Koordinationsübungen vorbereiten. Konsequenz: Wir konnten sehr gute Ergebnisse erzielen. Die Trainer Amy und Moritz waren hinsichtlich der gesehenen Leistungen jedenfalls sehr zufrieden.

Dann kam aber sogar noch das Tüpfelchen auf das i! Beim eigentlichen Handballspiel gegen die SG Ober-/ Unterhausen haben die Kinder sich richtig ins Zeug gelegt, eine sehr gute Leistung abgerufen, und konnten somit die Partie für sich entscheiden.

Strahlende Gesichter bei der TSG. Die Kinder hatten großen Spaß und haben sich gefreut, als sie vom Sieg erfahren haben.

Der weitere Jugendspieltag in der Übersicht

MJB -  Umkämpftes Spiel ohne Sieger

Nach der Niederlage gegen Schönbuch konnte die mjB erst einmal nicht mehr nach oben schauen, sondern musste das Mittelfeld der Bezirksklasse verteidigen. Dies ist gelungen: Die mJB trennt sich von ihrem direkten Tabellennachbarn Unentschieden, und bleibt damit vor den Rottenburgern. Im nächsten Spiel können die Jungs den Tabellenletzten aus Bondorf auf Distanz halten.

02.12.2018    HSG Schönbuch 2 : TSG Reutlingen    30 : 22
09.12.18    TSG Reutlingen : TV Rottenburg        21 : 21

WJB – Reutlingen setzt Zeichen

Nach Wochen der erfolgreichen Punktgewinne mussten die Mädels bereits nach einem schwachen Spiel in Tübingen sich eingestehen, dass der Flow etwas verloren gegangen war. Die Niederlage gegen den Tabellenführer aus VfL Nagold war konsequent – wurde aber eine Woche später vor heimischer Kulisse durch einen Sieg gegen Rottenburg wieder ausgeglichen. Die Mädels zeigen damit Moral, hielten die unmittelbaren Verfolger von sich fern. Damit verabschieden sich die Mädels mit einem Platz auf dem Treppchen aus dem Jahr 2018, und können im neuen Jahr gegen den Tabellenführer zeigen, ob im Rennen um die Meisterschaft noch mit ihnen zu rechnen ist.

01.12.2018    VfL Nagold : TSG Reutlingen        22 : 16
09.12.2018    TSG Reutlingen : TV Rottenburg        24 : 19

MJC-2 – SPITZENSPIEL GEHT AN DIE TSG Reutlingen: Die „Zweite“ zeigt Ambitionen im Verfolgerduell

Die Bezirksklasse zeichnet sich dieses Jahr durch deutliche Ergebnisse aus. Hinter dem klaren Tabellenführer TSV Betzingen kommt es immer wieder zu sehr deutlichen Ergebnissen. Insofern ärgert sich die Mannschaft vom Trainerteam Trifon und Marc noch immer über die Punkteteilung gegen Rottenburg.

Am Samstag trat die männliche C2 Jugend als Drittplatzierter auf den ZweitplatziertenVfL Nagold in der Oskar Kalbfell Halle in Reutlingen an. Den Achalmstädtern war klar, dass sie nur mit einem Sieg den Anschluss zur Spitze beibehalten konnten. In den ersten Minuten war daher auch die Nervösität zu spüren. Nach knappen 7 Minuten stand "nur" eine 1-Tor-Führung zu Buche.Nach einer Auszeit des Trainergespanns konzentrierten sich die Jungs und es folgte phasenweise Handball der Extraklasse. Mit tollen Kombinationen und einer sehr guten Abwehr wurde den Nagoldern der Schneid abgekauft. Somit ging die TSG mit einer 13:4 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ließen die Jungs nicht nach und erhöhten auf den nun überforderten Gegner den Druck, und kamen zu weiteren Toren. Am Ende stand ein 28:8 für die C2 auf der Anzeigetafel.

In der von Mark Nothdurft vom VfL Pfullingen sehr gut geleiteten Partie stachen vor allem der zehnfache Torschütze Julian Seidel und mit jeweils sieben Treffern Mika Ebering und Chrístos Karagianis vor. Damit waren diese drei für 24 von 28 Treffern verantwortlich. Nun gilt es sich für das letzte Auswärtsspiel der Hinrunde zu rüsten. Am nächsten Sonntag geht es nach Mössingen. Dort wollen die Achalmstädter punkten, damit man schön in die Weihnachtsferien gehen kann.

Für die männliche C2 Jugend der TSG RT waren im Einsatz:
Simon Schwaiger, Leonardo Leone, Constantin Wienns, Anton Schneider(1), Julius Kromer, Benji Schatz, Finn Messmer(1), Belmin Hatic(2), Mika Ebering(7), Christos Karagianis(7), Philipp Häußler, Julian Seidel(10)
08.12.18    TSG Reutlingen : VfL Nagold    28 : 8

WJC: Die Mädels der WJC zahlen weiter Lehrgeld

08.12.18    TSG Reutlingen : TV Großengstingen 5 : 17

GJD-TSG Reutlingen: Versöhnliches Ende für 2018 mit 2:2 Punkten

Der letzte Spieltag des Jahres stand am Samstag für die gemischte Jugend D in Engstingen an.

Im ersten Spiel musste man gegen den haushohen Favoriten aus Echaz-Erms eine deutliche 1:7 Niederlage hinnehmen. Die TSG’ler fanden keine Lösungen im Angriff gegen die starke Manndeckung der Pfullinger. Wenn man mal eine Lücke fand scheiterte man oft am sehr starken Gästetorwart oder verfehlte das Tor gar komplett. Einzig und alleine mit der Abwehrleistung konnten die Trainer Hatic und Greve zufrieden sein.

Im zweiten Spiel traf man auf die SG Ober-Unterhausen, welche man im Hinspiel schon knapp geschlagen hatte. Die Reutlinger zeigten wieder eine hervorragende Abwehrleistung und so dauerte es fast 8 Minuten bis Sarah Loris das erste Mal hinter sich greifen musste – zu diesem Zeitpunkt stand es jedoch schon 4:1 für die Achalmstädter. Bis zum 8:6 lies man den SG’lern noch die Chance ran zu kommen ehe die beiden E-Jugendlichen Fabian und Jakob auf 12:6 zu Gunsten der Reutlinger stellten. Am Ende schaffte man es die Führung noch weiter auszubauen und so stand es am Ende 15:6 für die TSG.

Insgesamt ein guter Spieltag unserer Jungs und Mädels mit 6 verschiedenen Torschützen und einem positiven Torverhältnis. Auf diese Leistung lässt sich in 2019 aufbauen.

01.12.18    TSG Reutlingen : JSG Echaz Erms     3:17
01.12.18    TSG Reutlingen : SG Ober/Unterhausen    15:6

GJD-TSV Eningen: Die Reutlinger Gäste beim TSV Eningen sammeln überzeugende Siege ein

Nach zwei überzeugenden Siegen in den letzten beiden Wochen klettert  die gemJD-TSV Eningen, also die zweite Kooperationsmannschaft zwischen TSG Reutlingen und TSV Eningen, mit der besten Abwehr und dem zweitbesten Angriff der Liga auf dem verdienten zweiten Platz. Diesen zu verteidigen gilt es gegen den TSV Altensteig am kommenden Wochenende.

01.12.18    SG Tübingen : TSV Eningen/Achalm    4 : 35
08.12.18    Renningen : TSV Eningen/Achalm    10 : 18