TSG Reutlingen

Highlight des Spieltags: MJC-2 mit starkem Saisonstart

Mannschaftsfotos 2018-19-34

So richtig wohl fühlten sich Trainer und Mannschaft mit der Einteilung in die Bezirksklasse nicht - man hatte sich in der Quali doch schon sehr schwer getan, wenn auch richtig gute Spiele abgeliefert. Aber Trainer Trifon Karagiannis gab sich dennoch selbstbewusst vor Rundenstart: "Wir nehmen die Herausforderung an!" Wie sich zeigt - bisher zurecht!

Die MJC-2 steht ohne Niederlage in der Tabelle da, hat in Trainingsspielen überzeugt, und punktet auch gegen nur auf den ersten Blick womöglich überlegene Gegner. So geschehen am vergangenen Wochenende, wo die Truppe dem TV Rottenburg einen Punkt abtrotzte!

Mal sehen, was die Runde noch so bringt!

Endergebnis
MJC-2: 21.10.2018 TV Rottenburg v. TSG Reutlingen 19:19

 

Der Jugendspieltag in der Übersicht

MJB siegreich bei der JSG Echaz-Erms 3

Die männliche B-Jugend setzt ihren kleinen Lauf fort und gewinnt erneut. Nach einigen unnötigen Niederlagen zum Rundenbeginn belohnen sich die Jungs jetzt zunehmend für ihre Mühen, und klettern in der Tabelle nach oben.

Endergebnis:    JSG Echaz-Erms 3 – TSG Reutlingen 19:21

MJC-1:    Achalm-Fighter verlieren Derby gegen die JSG Echaz/Erms

Im 3. Spiel mussten unsere Jungs der C1 zum Derby zur die JSG Echaz/Erms in die Hofbühlhalle in Neuhausen. Man hatte sich vor dem Spiel einiges vorgenommen, und die Jungs waren gewillt, den großen Favoriten erneut etwas zu ärgern: Das Ziel war, mindestens ein Unentschieden in der fremden Halle zu erspielen.

Die Anfangsphase begann vielversprechend an, sofort erspielte man sich einen 0:2 Lauf. Die Chance durch Strafwurf auf 0:3 zu erhöhen ließ man aber liegen, der Faden im Spiel riss und der Gegner nutzte Chance um Chance. Bis zur 12. Minute war das Spiel offen, dann aber konnte sich die JSG mit 3 Toren absetzen. Aber: Die Jungs zeigten sich nicht demoralisiert, die Torhüter zeigten starke Paraden, die Abwehr kämpfte, und so drehte man das Ergebnis bis 2 Minuten vor Halbzeitpfiff auf eine 1-Tore-Führung. Leichtsinnsfehler und Unkonzentriertheiten wurden von den Hausherren jedoch eiskalt bestraft, man ging dann doch mit einem 2-Tore Rückstand mit 14:12 in die Pause.

Ansage zur zweiten Hälfte war, die 2 Tore aufzuholen, und den Gegner in Schlagdistanz zu halten. Das sollte jedoch schwieriger werden als erhofft. Immer wieder erspielten sich die Gegner einen 2-4 Tore Vorsprung, dem man hinterherlaufen musste. Bis zur 45. Min. und einem Stand von 23:21 gegen unser Team schien alles möglich. Doch dann passierte unnachvollziehbares – ein gewaltiger Einbruch im Spielaufbau der Achalm Fighter, unnötige Ballverluste und damit verbunden einfache Gegenstöße der Hausherren brachen den Reutlinger Jungs das Genick. Mit 30:22 fällt das Ergebnis höher aus als nötig.Erfreulich für die Trainer und die mitgereisten Fans war zu sehen, dass die Mannschaft Moral, Teamgeist & Wille gezeigt hat. Auch die Gratulationen der Fans trotz Niederlage sollte das Team aufmuntern und die Köpfe der Spieler nicht hängen lassen.

Endstand: JSG Echaz/Erms – TSG Reutlingen     30:22
Es spielten:Im Tor: Felix S., Sascha W.
Feldspieler: Florian G.(1 Tor), Jan Lukas T.(5), Frieder H.(1), Leo W.(7), Marco C.(3),Marko V.(-) Hannes A.(-), Maurice R.(1), Bruno K.(4)
Vorschau: TSG Reutlingen : Bregenz Handball, Anpfiff am 28.10.2018 um 15:15 Uhr in der Storlach-Sporthalle