TSG Reutlingen

M1: Erstes Saisonspiel

Danny ganz Groß - TSG kommt gut aus den Startlöchern

Mit einem 33:24-Heimsieg hat sich die neuformierte TSG Reutlingen in der Bezirksliga zurück gemeldet und einen vermeintlichen Favoriten um den Aufstieg aus Tübingen geschlagen.

st-1 danny kl„Wir haben spielerisch noch Luft nach oben“ so ein erleichterter Trainer Marcus Grimm im Anschluss an die Partie. Was er damit meinte, zeigte seine Mannschaft in der ersten Halbzeit. Das Team um Kapitän Matthias Götz agierte mannschaftlich geschlossen, vergab aber im Angriff leichtfertig Chancen und zeigte eine Anfangsnervosität, die den Ausbau der 10:5-Führung (16.) in der ersten Halbzeit verhinderte. Mit dem 1:0 durch Danny Groß, der sich rechtzeitig zu Saisonbeginn in Topform präsentierte und mit 9 Treffern erfolgreichste Werfer an diesem Abend war, ging die TSG in Führung und geriet bis zum Abpfiff nicht mehr ins Hintertreffen. Die 1.Halbzeit war hart umkämpft, aber die TSG behauptete bis zum Halbzeitpfiff eine 14:12-Führung.

In der zweiten Halbzeit münzte die TSG ihre Mannschaftstärke in Zählbares um und setzte sich Tor um Tor ab. In der 40. Minute konnte erstmals ein fünf Tor Vorsprung verbucht werden und in der Abwehr wurde entschlossener agiert, so dass Tübingen nach und nach der Zahn gezogen wurde. Im Rückraum lieferten Christoph Kossler und Simon Ofenheusle einen guten Einstand ab und setzen sich oder ihre Mitspieler gut in Szene. Mit Marc Fischer und Michael Buck konnten sich ebenfalls zwei weitere Neuzugänge der TSG in die Torschützenliste eintragen, so dass die TSG am Ende mit einem 33:24-Sieg einen gelungen Start feiern konnte.

„Der Start war gut, wir müssen aber auch noch an uns arbeiten. Vor allem Halbzeit eins hat gezeigt, dass wir in der Abwehr zu passiv und zu inkonsequent im Angriff waren. Trotzdem ein Lob an meine Mannschaft – ein Spiel auf das sich aufbauen lässt“ so Trainer Marcus Grimm.

Moritz Fischer, Jörn Meier – Marc Fischer (1), Tim Wiedwald (2), Yannick Sain, Matthias Götz (4), Simon Ofenheusle (5), Armin Hatic (2), Michael Buck (2) , Christoph Kossler (5), Danny Groß (9/5), John Quang (2), Dominik Nadler (1)