TSG Reutlingen

Bericht aus der Jugend: Achalm-Fighter ziehen in die HVW-Endrunde ein

20180506 135755

In der Vorrunde der Quali für die Verbandsligen am 28.04. hatten unsere Jungs der männ. C1 einen guten Start erwischt.

Im ersten Spiel bezwang man souverän die SG Leonberg/Elt. mit 8:16. Im 2. Spiel kam es mit unseren ehemaligen Spieler Aaron, den es zur Anfang der Saison zur JSG Echaz/Erms gezogen hat, zu einem Wiedersehen. Trotz mehreren Auswahlspieler und neu dazugewonnenen  Talenten aus der Region auf Seiten der Gegner ließen sich unsere Jungs nicht einschüchtern: Mit Teamgeist und Wille konnte man den Favoriten verdient mit 18:14 besiegen. Mit 4:0 Punkte und als Tabellenerster ging man in das letzte Spiel der Vorrunde gegen die HSG Schönbuch - dieses Spiel sollte jedoch anderes als erhofft enden. Man fühlte sich schon vor dem Spiel siegessicher, und glaubte, gerade wegen des Siegs gegen die JSG, ohne große Mühe gewonnen zu haben. Es sollte eine Lehre sein:  Man verlor knapp mit 18:17, und qualifizierte sich am Ende als Tabellenzweiter für die Endrunde der Quali für die Verbansligen.

Am 05.05. starteten unsere Jungs in der Endrunde der Quali als Tabellendritter 3. von 6 Mannschaften. Ziel war es unter die ersten 4 zu kommen, um sich für die Endrunden der Verbandsligen am 09.06 und 16.06. zu qualifizieren. Das erste Spiel sollte ein Rückschlag für das Team sein, denn gegen den Tabellennachbarn SpVgg Mössingen konnten die Jungs ihr Können nicht unter Beweis stellen. Kein Wille , kein Ehrgeiz !!! Das Abwehrverhalten war schlecht aber auch im Angriff wurde kaum Druck ausgeübt. So verlor man das Spiel verdient mit 12:10. Mit dieser Niederlage rutschte man auf den 5. Tabellenplatz, und so hinter einen Platz fürs Weiterkommen. Und: Es sollte nicht einfacher werden. Denn der nächste Gegner sollte bis dato der ungeschlagene Tabellenführer aus H2Ku Herrenberg sein. Wie von der Tarantel gestochen und einer komplett anderen Einstellung gingen unsere Jungs in dieses Spiel. Es war bis zum Schluss ein offeneres und kampfbetontes Spiel. Das Team wurde für den Einsatz belohnt, und gewann das Spiel knapp mit 16:15.

Im letzten Spiel ging es um die Entscheidung. Durch die Spiele und den Ergebnissen der anderen Teams davor rutschte man wieder auf den 5. Tabellenplatz. Ein Sieg war gegen Tabellenletzten aus HSG BB/Sifi Pflicht. Dementsprechend hochkonzentriert ging man in das Finalspiel rein, sodass am Ende der Sieg mit 17:6 und der Einzug in die Endrunden nichts mehr im Wege stand.

Stolz ist das Trainierteam Laki & Mäx über die Leistung des Teams und den 3. Tabellenplatz. In diesen 2 Runden hat sich das Team als Favoritenkiller gezeigt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat man 2 Favoriten geschlagen, aber auch Rückschläge wurden gut und positiv weggesteckt.

Es spielten in den Qualirunden

Im Tor: Felix (1Tor), SaschaFeldspieler: Bruno (8), Leo (22), Frieder (7), Marco (19), Jan Lukas (10), Maurice (15), Florian (8), Hannes (7)(Gesammt geworfene Tore aus 2 Qualirunden)