TSG Reutlingen

Bericht aus der Jugend: Talentförderung durch den Bezirk und Verband

Ein Erfahrungsbericht

Kopie von IMG-20180415-WA0012

Die Handballabteilung der TSG Reutlingen verschreibt sich seit etwa 10 Jahren dem „sozialen Leistungssport“: Was wie Widerspruch klingt, ist der ehrgeizige Versuch, Breitensport mit Leistungssport in einen immer wieder neuen Ausgleich zu bringen. Dafür unterstützt die TSG Reutlingen Handball verschiedenste Projekte im Aktiven- und Jugendbereich, die mal eher im Leistungs-, mal eher im Breitensport anzusiedeln sind.

Als Teil der Leistungsorientierung unterstützt die TSG Reutlingen die Bezirks- und Verbandsförderprogramme im Jugendbereich. Diese setzen etwa im Altersbereich 10-14 an, und fördern nach einem strengen Auswahlverfahren vereinsübergreifend Talente durch gemeinsame wöchentliche Trainingseinheiten durch lizenzierte Trainer des Bezirks. Bei entsprechend auffallendem Talent empfehlen sich die geförderten Spielerinnen und Spieler unter Umständen sogar für den Verband – in unserem Fall, für den HVW. Die Brüder Jakob und Gerrit Jung übernehmen das zugrundeliegende Bezirksförder- und Bezirksstützpunkttraining aktuell für den Bezirk Achalm-Nagold.

Die TSG Reutlingen hat – in einer Kooperation mit dem TSV Eningen – im vergangenen Jahr gleich mehrere Kinder zur bezirksorganisierten Talentförderung geschickt. Marco Carbone, Jan-Lukas Thöni, Frieder Huonker und Leo Machura, Maurice Richter, Felix Schur, Aaron Künstle – allesamt in der Saison 2017/2018 Spieler der TSG Reutlingen, die im vergangenen Jahr in unterschiedlicher Weise die Möglichkeit bekommen haben, in den Genuss der Förderangebote durch Verband und Bezirk zu kommen.

Besonders großen Erfolg konnte dabei Aaron Künstle verzeichnen. Dieser konnte sich in seinem ersten C-Jugendjahr für den engeren reis der HVW-Auswahl empfehlen – eine Seltenheit für Spieler aus dem Bezirk Achalm-Nagold!

Am vergangenen Wochenende konnte aber auch Torhüter Felix Schur (D-Jugendjahrgang 2017/2018) glänzen. Beim Bezirksmannschaftsturnier in Deizisau, welches zugleich ein aufwendig und professionell durchgeführtes Sichtungsturnier mit Vermessungen und Leistungsmessungen ist, spielte Felix im Tor richtig stark auf, und holte sich als Teil der Bezirksmannschaft Achalm-Nagold durch überzeugende Siege gegen Ems-Murr, Rems-Stuttgart und Heilbronn-Franken den Gruppensieg. Am Ende stand durch ein 18:14 gegen den Bezirk Esslingen-Teck der Bezirksturnier-Sieg – auch an dieser Stelle lautstarke Gratulation!!

Auch in der kommenden Saison 2018/2019 werden wieder Talentförderungen durch den Bezirk für die D- und C-Jugend angeboten – wir hoffen, dass sich möglichst viele Spielerinnen und Spieler im Mannschaftstraining positiv hervortun, um sich für solche tollen Förderangebote zu empfehlen!